Das war knapp!

Das kuriose letzte Spielwochenende der Thüringenliga begann mit der 3:5 Niederlage von Zwätzen I gegen Suhl I und einem zwischenzeitlichen 1:3 Rückstand von Zwätzen II gegen die ebenfalls abstiegsgefährdete 2. Suhler Mannschaft. Eine Zwätzener Niederlage in diesem Spiel hätte den sicheren Abstieg und vermutlich letzten Tabellenplatz für die 2. Mannschaft bedeutet. In für Spieler und Zuschauer gleichermaßen nervenaufreibenden 3-Satz-Spielen konnten aber im Anschluss alle 3 Herreneinzel und abschließend auch noch das Mixed gewonnen werden, was einen zwischenzeitlichen 6. und damit Nichtabstiegs-Platz bedeutete.

Während noch nicht klar war, dass auch Gernrode überraschend beide Spiele des Tages gewinnen und somit wiederum vorbeiziehen würde, ging es in die 2. Runde. Diese gestaltete sich für Zwätzen I gegen Suhl II relativ problemlos. Zwätzen II wartete dagegen mit dem nächsten Paukenschlag auf, machte es mit dem Gewinn beider Herrendoppel besser als die Erste, und gewann schließlich gegen eine geschwächte Suhler Mannschaft mit 5:3 : KLASSENERHALT!

Glückwunsch den beiden Teams zu einem erfolgreichen Saisonabschluss mit Staffelsieg und Klassenerhalt und großen Respekt an Suhl für Ihr unter den Gegebenheiten sehr faires Auftreten und den einzigen (!) Punktgewinn gegen Zwätzen I in dieser Saison.

 

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.