Die Erste sichert sich vorzeitig die Meisterschaft – Die Zweite rückt auf den vorletzten Tabellenplatz vor

Erfolgreiches Badmintonwochenende für den SV Jena-Zwätzen: Am vorletzten Spieltag in der Thüringenliga mussten die ersten beiden Mannschaften des SV Jena-Zwätzen auswärts gegen OTG Gera 2 und den 1. Erfurter BV 2 ran. Die Erste, die sich mit ihrem 6:2-Erfolg gegen den direkten Tabellenverfolger BC Mühlhausen 1 bereits am vergangenen Wochenende eine komfortable Ausgangsposition für die laufende Saison gesichert hatte, agierte auch dieses Wochenende wieder souverän. Mit Katja und Marco Kühl, statt Ulrike und Maik, gewann das erste Zwätzener Team mit 5:3 in Erfurt und mit 7:1 in Gera und steht damit bereits am vorletzten Spieltag uneinholbar als Thüringenmeister fest.

Während die Erste nun auf den Aufstieg in die Oberliga hoffen kann, muss die Zweite weiter um den Klassenerhalt in der Thüringenliga bangen. Ohne Daniel und den verletzten Carsten, dafür mit
Verstärkung durch Marco Zimmermann, erkämpfte sich die Zweite mit einem 5:3 gegen Gera zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf und rückt einen Platz nach oben. In Erfurt waren leider keine Punkte zu holen, das Team unterlag deutlich mit 1:7.

Es bleibt spannend bis zum letzten Spieltag: Während sich die Erste ganz entspannt auf das Heimspiel in zwei Wochen gegen Suhl 1 und 2 freuen kann, braucht die Zweite noch einen Sieg, um die Abstiegsplätze zu verlassen. Kommt uns anfeuern!

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.